Ratgeber für MicroUnternehmen

Diese Kategorie soll - wie der Titel zum Ausdruck bringt - in einige spezielle Problembereiche der Allgemeinen untersuchungBetriebswirtschaftslehre einführen. Die Lektüre setzt keinerlei betriebswirtschaftliche Kenntnisse voraus und ist folglich in erster Linie für Leser gedacht, die keine grundlegenden Kenntnisse der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre haben. Studierende und Kenner der Betriebswirtschaftslehre kommen jedoch auch auf ihre Kosten.

Die allgemeine Betriebswirtschaftslehre (Business Administration) ist ein Teilgebiet der Wirtschaftswissenschaften und stellt bei ihren Untersuchungen den einzelnen Betrieb in den Vordergrund. Sie sucht mit der Beschreibung und Erklärung betrieblicher Sturkturen und Abläufen konkrete Hilfestellung für die Entscheidungsprozesse in Unternehmungen zu liefern.

Die Ausrichtung der allgemeine Betriebswirtschaftslehre ist branchen- und funktionsübergreifend und beschäftigt sich mit betrieblichen Entscheidungen hinsichtlich Organisation, Planung und Rechnungswesen. Zusammenhänge zwischen den einzelnen Branchen und einzelnen Funktionen von Betrieben werden ausgeleuchtet. Sie macht sich zum Ziel fachübergreifendes Entscheiden und Denken zu fördern.

Es ist mein Bestreben, in dieser Kategorie vornehmlich Stoff zu behandeln, der als gesicherte Erkenntnis gelten kann. Dennoch erscheinen teilweise offenen Fragen, auch um beim Leser kritisches Nachdenken anzuregen. Es soll nicht der Eindruck erweckt werden, dass in der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre alle Probleme gelöst sind.

Die vorliegenden Fachartikel sind akademisch ausgerichtet. Quellen- und weiterführende Literatur sowie Fundstellen finden Sie gesammelt im Bereich: Quellen / Literatur.

Fachfremde Leser finden hier Anregungen für ihre selbstständige Tätigkeit, beziehungsweise konkrete Information und Hilfestellung für das Führen ihres Betriebes.

Funktionen - Unternehmensorganisation

Hits: 26

Die organisatorische Eingliederung des Marketing in die Unternehmenssorganisation

Ein entschlossen marktorientiertes Handhaben setzt in arbeitsteilig wirkenden Firmen voraus, daß die sales bestimmten Funktionen, bspw. Marktforschung, Erzeugnisschöpfung, Preisformgebung, Sales usw., in einer Marketingabteilung zusammengestellt werden.

Das ist eine Erforderlichkeit für die perfekte Inanspruchnahme der einzelnen Marketingmittel.

Read more...

Marktpartner

Hits: 28

Marktpartner können in drei Rubriken eingeteilt werden. Es sind dies selbige Subjekte oder Einsatzgruppen, die als Partner der Unternehmung mit ihr in unternehmerischer Interaktion stehen:

Read more...

Beispielhaftes für die Marktsegmentierung

Hits: 29

Beispielhaftes für die Marktsegmentierung

Die auf Zielgruppenseite zugegenen Haaranliegen werden vermittels Spezialhaarshampoos für fettes oder spröd, für kraftloses, dünnes oder normales Haar wie noch mit Shampoos gegen Schuppen spezifisch gelöst („Scharfschützenmethode").

Als weiteres Vorzeigebeispiel sei in dieser Korrelation noch der Seifenmarkt thematisiert. Gleichfalls dabei zeigt sich die Entwicklung weg vom Standardelaborat hin zu Spezialseifen für anschließende Segmente:

Read more...

Der Vertriebsmarkt

Hits: 29

Der Vertriebsmarkt einer Unternehmung zeigt sich über  eine längere Zeitspanne hinweg als dynamisches Gebilde. Im Zeitverlauf lassen sich vielfältige Marktreifungen beobachten, die mit den Bezeichnungen Marktschwankung, Marktverschiebung und Marktsättigung zu elaborieren sind.

Read more...

Einheimisches Personal - internationale Unternehmung

Hits: 30

Folgende Bestimmungsfaktoren stellen die wichtigsten für den Einsatz einheimischen Personals dar:

1. Aus wirtschaftlichen Gründen, die Entsendung von Personal aus der Heimat des Entscheidungszentrums oder aus einem Drittland ist immer mit höheren Kosten verbunden;

Read more...

Kommunikationspolitik

Hits: 29

Das absatzpolitische Instrumentarium beinhaltet vier Haupt elemente (Submix-Bereiche). Zum Komplex Elaborat- und Programmpolitik wird auch die Begebung von Gewährleistungen und der Kundendienstleistung gezählt. Die Abgeltungspolitik (ebenfalls Kontrahierungspolitik bezeichnet) involviert die Einzelinstrumente Abgeltungspolitik, Preisnachlasspolitik, Konditionenpolitik und die Salesfinanzierung.

Read more...

Realisation und Controlling von Auslandsinvestitionen

Hits: 30
Ist die Entscheidung getroffen, ins Ausland zu investieren, so stellt sich die Frage, welches Gastland Standort für das System zu wählen ist. Empirische Erhebungen von Pensel und Robinson kommen zu fast gleichen Ergebnissen in der Aufstellung von Kriterien, die von der internationalen Unternehmung als Gesichtspunkte in der Beurteilung eines potentiellen Gastlandes dienen:

Read more...

Zitate

Um erfolgreich zu sein ... braucht man etwas, woran man sich halten kann; etwas, was einen motivieren kann; etwas, was einen begeistert.

Tony Dorsett

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Betriebswirtschaftliches