Persönliches Wachstum

Persönliches WachstumDie Persönlichkeit eines Individuums setzt sich aus seinen Eigenarten und charakterlichen Eigenschaften zusammen. Frühere Theorien von der Persönlichkeit betrachteten das sog. Temperament oder den Charakter eines Menschen an sich. Sowohl die Psychologie als auch die Philosophie sehen die Entwicklung der Persönlichkeit als Erkenntnisobjekt in ihrer wissenschaflichen Erforschung. Herausragende Vertreter der philosophischen Fakultät sind: John Locke, Fridrich Schiller und Wilhelm von Humboldt, solche aus der psychologischen Fakultät sind: Gordon Allport, Hans Eysenck, Hans Thomae, Sigmund Freud, C. G. Jung und Burrhus Frederic Skinner, nur um einige zu nennen.

Gängige Konzepte der Persönlichkeitstheorie basieren zumeist auf die Fähigkeiten des Individuums zur Entwicklung, zum persönlichen Wachstum. Solche wirken hinein in die wissenschaftliche Psychologie, als auch Forschungsergebnisse von dort über die Medien (jüngst natürlich in hohem Maße durch das Internet) auf die Alltagspsychologie wirken. So sind im betrieblichen Management, Selbst-Management, in der Schule oder in Pflege- und Seniorenheimen verschiedene Konzepte zum persönlichen Wachstum vorzufinden.

Dieser Bereich an Fachartikeln beschäftigt sich mit diesen Thematiken, insbesondere auch mit der Personenwahrnehmung (Eigen- und Fremdwahrnehmung), mit Sympathie und Antipathie, sozialpsychologischen Ansätzen und soll unterstützend einer Orientierung des Einzelnen in seiner eigenen Erlebniswelt dienen. Über diese Teilbereiche finden Sie Ansätze für persönliches Wachstum und Entwicklung, die Sie sowohl im privat/persönlichen Bereich als auch in der Interaktion mit Menschen in Ihrer Arbeitsumgebung positiv ausbauen können.

Hinweis: bitte verwenden Sie auf Ihrem Weg des informellen Lernens die 'Suchfunktion' und die Rubrik 'Ähnliche Beiträge'.

Vorpubertät und Akzeleration bei Kindern

Hits: 6

Auftakt und Phase der Vorpubertät sind angesichts der physischen Entfaltung fassbar. Als Vorpubertät benennt man die Zeit zwischen dem ersten Auftreten der sekundären Geschlechtsspezifika (Behaarung, Stimmbruch usw.) und dem ersten Wirken der Fortpflanzungsorgane (erste Regelblutung beim Mädchen,  erster Samenerguss beim Jungen).

Read more...

Selbstmitgefühl

Hits: 7

Welche einzelne Charaktereigenschaft ist aus gesundheitlicher Blickrichtung wesentlicher wie Selbstwertgefühl?

Welche Einstellung hat sich als erfolgversprechender zur Entwicklung stärkerer Spannkraft und Belastbarkeit gezeigt als Selbstwertgefühl?

Welche Charaktereigenschaft bremst und dämpft suboptimale Gefühlsbewegung wie Schuld und Selbst-Ekel, wie bspw. nach dem Begehen eines großen Schnitzers?

Read more...

Zentrale Forschungsumkreise der Seelenkunde

Hits: 8

Die Entwicklungspsychologie ist eines der zentralen Forschungsumkreise der Seelenkunde. Sie bearbeitet gesetzmäßige Spielarten der Verhaltens- und Erlebensweisen und der Leistungen im Verlaufe des menschlichen Lebens. Realisierung wird hierbei als verschachtelter, fortschreitender Hergang von Interaktionen und Bestimmungsfaktoren verstanden. Die entscheidenden

Read more...

Versagensängste? Nein, danke! IV

Hits: 8

Persönliches Wachstum passiert in Schritten, es sind Abläufe notwendig. Stellen Sie sich die ersten Schritte eines Kleinkindes vor. Welcher Kraftakt, welche Kühnheit! Immer wieder von Neuem: Probe und Irrtum - stehen, fallen, stehen, gehen, fallen. Aber es dauert nicht allzulange, dann geht das Kind ungefährdet, lernt zu rennen - sogar im Zickzack usw.

Read more...

Bestimmungsfaktoren der Weiterentwicklung

Hits: 8

Die Entwicklungspsychologie ist eines der wesentlichen Wissenschaftsbereiche der Seelenkunde. Sie behandelt gesetzmäßige Veränderungen der Auftretens- und Erlebensweisen und der Performanzen im Verlaufe des menschlichen Lebens. Realisierung wird hierbei als komplexer, fortschreitender Vorgang von Wechselbeziehungen und Bestimmungsfaktoren begriffen. Die maßgeblichen Bestimmungsfaktoren

Read more...

Dynamiken der Verhaltens- und Erlebensweisen

Hits: 8

Die Entwicklungspsychologie ist eines der fundamentalen Wissenschaftsumfelder der Seelenkunde. Sie bearbeitet gesetzmäßige Dynamiken der Verhaltens- und

Read more...

Führungsstil Verhaltensgitter Blake und Mouton

Hits: 9

Nach Robert R. Blake und Jane Mouton (managerial grid)kann man Führungsstile nach zwei verschiedenen Dimensionen voneinander unterscheiden. Die eine Dimension: Aufgabenorientierung, und die zweite: Personenorientierung.

Read more...

Zitate

Für harte Arbeit gibt es keinen Ersatz.

Thomas A. Edison

You are here: Home Persönliches Wachstum Persönliches Wachstum