Ratgeber für MicroUnternehmen

Eingliederung des Marketing in die

Die organisatorische Eingliederung des Marketing in die Unternehmungssorganisation

Ein entschlossen marktorientiertes Leiten setzt in arbeitsteilig organisierten Firmen voraus, daß die vertrieb spezifischen Funktionen, z. B. Marktforschung, Fabrikatschöpfung, Preisausprägung, Absatz usw., in einer Marketingabteilung zusammengestellt werden. Das ist eine Erforderlichkeit für die optimale Verwendung der einzelnen Marketinginstrumente. Bei dem nicht-eingebauten Marketing fungieren die einzelnen Abteilungen mehr oder geringer abseits, ohne eine genügende reziproke Annäherung, auf den Kunden ein.

Die Abteilungen konzentrieren sich meist auf auf eigene Aufgabenbereichsziele, die mit dem Marketingkonzept in Widerstreit stehen mögen. Erst mithilfe des eingebetteten Marketings läßt sich eine aggregierte und durchschlagende Zusammenstellung der Marketingaktivitäten erlangen. Während im Vorfeld viele Instanzen für vielfältige Marketingaktivitäten zuständig waren, ist nun eine Bündelung der Befugnis in einer Hand (Marketingmanager) gewährleistet. Dies erhöht die Struktur und Intensität der Aufgaben bewältigung.

Abgesehen von der Koordinierung innert der Marketingabteilung muß es ferner zu einer konstruktiven Gemeinschaftsarbeit des Marketing mit den anderen Funktionssektoren der Unternehmung (Beschaffung, Fabrikation, Forschung und Entwicklung usw.) kommen. Eine ausschlaggebende Bedingung zu diesem Thema liegt darin, daß man dem Marketingdirektor zumindest den gleichen Status in der Unternehmenshierarchie einräumt z. B. den Führungskräften der anderen Funktionsdepartments.

Die Integration des Marketing als Stabsstelle der Geschäftsführung — etwa wie es in der Realität gelegentlich anzutreffen ist, bedeutet eine Schwächung gegenüber der Klassifizierung als Linieninstanz und erschwert die Absprache der Marketingaktivitäten mit den anderen Hauptroutinen. Die Marketingabteilung als Stabsstelle kann allein als Vorstadium zu einer schlagkräftigen Marketingorganisation betrachtet werden.

Es soll keinesfalls falsch gedeutet werden, daß selbst eine hierarchische Gleichsetzung des Marketingdirektors mit den Leitern der anderen Unternehmungsbereiche noch nicht ideal zu sein braucht. Unter Marketing und den übrigen Funktionsgebieten mögen üblich Zielkonflikte auftreten.

Zitate

Niemand, der nicht arbeitet, kann klar denken. Müßiggang verzerrt den Verstand.

Henry Ford

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Marketing Eingliederung des Marketing in die