Ratgeber für MicroUnternehmen

Market Making und Psychologisches Marktrisiko

llliquidität obschon Market Making forciert wird

Für viele Anteilscheinen placieren Market Maker (Herausgeber oder ein Dritter) grundsätzlich wohl während der vollständigen Laufzeit tag für Tag beständig An- und Verkaufskurse. Er ist zu diesem Punkt jedoch keineswegs definitiv verpflichtet.

Deswegen mag mangelnde Liquidität weiters in Märkten mit Market Making auftreten. Es existiert hernach das Fährnis, das Wertpapier nicht zu dem von Ihnen gesuchten Zeitpunkt absetzen zu können.

llliquidität auf Grund der detaillierten Ausarbeitung des Handelspapiers oder der Marktusancen

Die Solvenz kann im Übrigen aus anderen Auslösern eingeengt sein. Bei Wertpapieren, welche auf den Namen des Eigners lauten, mag die Paraphrase zeitaufwändig sein. Die usanceverbundenen Erfüllungszeiträume können mehrere Wochen betragen, so dass Ihnen, sowie Sie der Veräußerer der Papiere sind, die Verkaufserträge korrespondierend spät zufließen. Ab und an ist nach der Besorgung von Papieren ein kurzfristiger Absatz nicht schaffbar. Haben Sie einen zeitnahen Solvenzbedarf, so müssen Sie vielleicht eine Zwischenfinanzierung heran schaffen - mit entsprechenden Kosten.

Psychologisches Marktrisiko

Auf die generelle Kursreifung an der Börse wirken oftmals paradoxe Aspekte ein: Gemütsverfassungen, Ansichten und Hörensagen vermögen eine bedeutende Kursreduzierung entfachen, wenngleich sich die Erwerbslage und die Zukunftsaussichten der Unternehmen keineswegs abträglich verändert haben müssen. Das psychische Marktfährnis wirkt sich im Besonderen auf Aktien aus.

Risiko bei kreditfinanzierten Wertpapierkäufen

Die Beleihung Ihres Papierdepots ist eine Option, wie Sie als Finanzier in Papieren handlungsfähig und solvent überbleiben können. Je nach Art des Handelspapiers mag das Depot in vielfältiger Höhe beliehen werden. Bei fixverzinslich en Handelspapieren ist der Beleihungswert generell höher wie bei Aktien.

Dispofinanzierte, spekulativ e Engagements sollten, sogar wenn Sie sehr fährnisfreudig sind, einen gewissen Teil der Investition nicht übersteigen. Nur so bleibt gewährleistet, dass Sie Handelspapiere nicht in ein Börsentief hinein veräußern müssen, weil Sie das Geld beanspruchen oder die Börsenumstände unstet geworden sind.

Zitate

Jedermanns Gedächtnis ist dessen private Literatur.

Aldous Huxley

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Finanzen Market Making und Psychologisches Marktrisiko