Ratgeber für MicroUnternehmen

Ziele bei Auslandsinvestitionen

Die folgenden Ausführungen sind zum Teil unter direkt aus der Fachliteratur entnommen. Dies um den überaus wichtigen Informations- und Aussagegehalt der darin dargestellten Forschungsergebnisse möglichst umfassend wiederzugeben. Ergebnisse aus eigener Recherche gehen dort ein, wo es gilt, den unmittelbaren Bezug zu dem dieser Arbeit zu Grunde liegenden Beispiel herzustellen.

Dieser Überblick fasst die Zielsetzungen bei Auslandsinvestitionen zusammen. Hierbei ist zwischen ökonomischen und metaökonomischen Zielen unterschieden worden.

Anmerkung: Reihenfolge nach Nennungshäufigkeiten

Überblick der Ziele bei Auslandsinvestitionen

Ökonomische Ziele

  • Erschließung neuer / Erweiterung bestehender Absatzmärkte / - marktanteile
  • Erhaltung bestehender Absatzmärkte / -Marktanteile
  • Beeinflussung der Erfolgsentstehung
  • Erlangung / Nutzung von Vorteilen bei der Gestaltung des Leistungsprozesses
  • Metaökonomische Ziele

  • Beteiligung an der Entwicklungsförderung / - hilfe
  • Leistung eines Beitrags zur Errichtung oder Stabilisierung einer privatwirtschaftlichen Wirtschaftsordnung und einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaftsprdnung in Entwicklungsländern
  • Stärkung der Volkswirtschaft des Gastlandes, um dessen politische Politionen und Haltungen zu unterstützen
  • Stärkung oder Sicherung der weltwirtschaftlichen Stellung des Ursprungslandes
  • Vergrößerung des nationalen und internationalen Prestiges der Unternehmung
  • Förderung der weltwirtschaftlichen Integration und des Völkerverständnisses
  • Metaökonomische Ziel sind außenwirtschaftliche Ziele, die sich danach bestimmen lassen, "... ob die unternehmerischen Ziele aus der wirtschaftlichen Sphäre stammen oder nicht."

    In einem weiteren Abschnitt (siehe Synopse) werden die einzelnen Zielgruppen in weitere engere Zielformulierungen unterteilt und gleichzeitig Verknüpfungen zu den typischen Oberzielen der Unternehmung dargestellt.

    (ipi32)

    Zitate

    Es gibt eine Ausprägung von Gelächter, die vom Herzen entspringt, täglich in der fröhlichen Stimme der Kindheit vernehmbar, der Ausdruck eines gelächter-liebenden Gemütes, welches sich der Analyse des Philosophen entzieht, das nichts Rigides an sich oder Mechanisches in sich hat und völlig ohne sozialer Bedeutung ist. Spontan aus dem Herzen eines Kindes oder eines Erwachsenen sprudelnd. Ohne Ichbezug und voller Gefühl, Gelächter ist die Musik des Lebens.

    Sir William Osler

    You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Betriebswirtschaftliches Ziele bei Auslandsinvestitionen