Moderne Beziehungen

Die Ehe - In Phasen I - Leidenschaft

Als einer der so manche Beziehung durchlebt, langjährige Beziehungen anderer begleitet und sich mit zwischenmenschlichen Beziehungen eingehend auch als Vorgesetzter betroffener MitarbeitInnen auseinandergesetzt hat, kann ich Ihnen sagen, dass die Ehe, oder auch auf Dauer angelegte Patnerschaften, wie Kinder sind. Sie entwickeln sich innerhalb verschiedener Phasen und vorhersehbarer Krisen. Leider verhält es sich dabei auch so, dass die meisten Menschen zuwenig über die Berg- und Talfahrten wissen, sodass die vorhersehbaren Wechsel von einer Phase zur nächsten oft fehl-interpretiert werden, was zu mancher Überreaktion oder Fehlverhalten führt. Diejenigen, denen es gelingt, diese oftmals stürmischen Phasen gemeinsam zu überwinden, begegnen sich auf der anderen Seite mit mehr Liebe und gegenseitigem Pflichtgefühl für einander. Also, biete ich Ihnen an, mit mir einen kurzen 'Phasengang' zu begehen.

Die erste Phase - Leidenschaft überwiegt

Hals über Kopf verliebt und Sie trauen fast dem Glück nicht, Ihren PartnerIn gefunden zu haben. Sie wundern sich darüber, soviel Gemeinsames zu haben: Sie erfreuen sich gleicher Hobbies, Musik, Eßlokale und Filme. Immer wieder gelingt es ihnen, den Satz des Anderen zu beenden. Wenn Sie den Telefonhörer abnehmen, um ihn/sie anzurufen, ist er/sie schon dran. Oder Sie setzen gerade an, ihr/ihm eine SMS zu senden und schon kommt eine an. Sobald kleine ärgerliche Geschehnisse auftreten, werden sie leicht abgetan und es wird darüber hinweg gesehen.

Zu keiner Zeit Ihrer Beziehung ist dieses wohlige Gefühl und körperliche Anziehung zueinander größer als während dieser romantischen Phase. Die 'Neuheit' und Aufregung, die der Beziehung entspringt, bewirkt eine Hormonproduktion, welches Energie ausschüttet, positive Einstellungen bewirkt und Sexualität und Sinnlichkeit ans Maxmum führt. In diesem natürlichen Stadium der Euphorie entscheidet man sich gemeinsam, den Rest des Lebens miteinander zu verbringen. Manche tun dies offiziell mit einer Verehelichung, andere 'offiziell' in dem sie sich gegenseitig dazu vereinbaren. Aber, bald weicht die Freude einem unausbleiblichen, unheil verkündenden Erwachen; die Ehe/Partnerschaft scheint plötzlich doch nicht das zu sein, was Sie sich vorgestellt hatten.

(Fortsetzung: die zweite Phase - Wo war mein Verstand?)

Zitate

Wenn ich weiter gesehen habe, dann durch das Stehen auf der Giganten Schultern.

Sir Isaac Newton

You are here: Home Moderne Beziehungen Die Ehe - In Phasen I - Leidenschaft