Natürliche Gesundheit

Gesundheitstipps: Atmung II

(fortgesetzt von hier)

 

Tiefatmer

Mit dem Odem fing das Leben Adams an. Im ersten Buch Mose wird berichtet, dass Gott ihn zum Leben erweckte, indem Er ihm Odem einhauchte. Odem (später im Deutschen dann Atem) hat in seiner Bedeutung sowohl mit Geist als auch mit Seele zu tun. Viele Yogawege und spirituelle

Pfade sahen und sehen noch heute den Atem - vgl. das sprachlich nahe "Atman" - als Mittler in der einen oder anderen Weise. Entsprechende Techniken, die vor allem mit Atmen zu tun haben, nennen sich im Yoga Pranayama (sh. auch Wikipedia). Dr. Günter von Hummel geht u.a. in seinem BuchYoga und Psychoanalyse auch auf atemtherapeuthische Methoden ein.

Jedermann kann die eigene Atmung verändern, um Atemtechniken zu erlernen, die erhebend sind, statt solche zu praktizieren, die herabziehen. Es ist dabei durchaus nicht schwer. Es gibt viele beliebte Artikel in Zeitschriften und im Internet, die darüber berichten, wie man Stressmanagment mittels Atmung betreiben kann. Was dabei oft fehlt, sind Anweisungen mit Hintergrundwissen, die Ihren Weg dorthin ebnen, dass Sie von der schlechten Angewohnheit flachen Atmens zur guten Angewohnheit tiefen Atmens gelangen.

Die Methode dazu benötigt dann wenig Konzentration und unbewussten Aufwand. Die übliche Atmung erfolgt durch Heben und Senken der Schlüsselbeine, die wiederum den Brustkorb expandieren lassen. Dabei wird das Zwerchfell ungenutzt gelassen, was die Atmung wenig effektiv und schlaff werden lässt. In drei bis vier Wochen Übung könnten Sie Ihre Atemgewohnheiten geändert haben. Die Übungen sind einfach zu bewerkstelligen und doch hochwirksam im Sinne einer positiven, gesunden Atmung.

Im Folgenden erhalten Sie eine vereinfachte Übungsübersicht, damit Sie daran gehen können, Ihren Atemtyp vom Flachatmer zum Tiefatmer zu ändern. Sie werden dabei sofort erleben, wie tief und lebenserfrischend Atmung sein kann. Die Umsetzung an sich ist gar nicht schwer, lediglich daraus eine Angewohnheit zu machen, erfordert 3 bis 4 Wochen Übung. Danach werden Sie zusätzlich zu dem unmittelbaren Erlebnis der ersten Übung empfinden, wie Tiefatmung Ihr Leben bereichert!

Buchempfehlung: Yoga und Psychoanalyse: Ein wissenschaftlicher Vergleich anhand des Lebens und der Lehren Kirpal Singhs

 

(hier geht's zur Vorbereitung und Übung)

 

Zitate

Jeder braucht Wertschätzung. Wenn Sie also jemanden wertschätzen, behalten Sie es nicht für sich.

Mary Kay Ash

You are here: Home Fit und Gesund Natürliche Gesundheit Gesundheitstipps: Atmung II