Ratgeber für MicroUnternehmen

Einkünfte durch Business Networking vermehren - Minikurs

Gespräche - einfach und schlagkräftig

In Gesprächen spielen Marketing Botschaften eine große Rolle, insbesondere zu Anfang.

"Sagen Sie mal, Peter, was machen Sie denn beruflich?"

"Ich bin für die Kundenbetreuung in der Sparte Mobile Telefonie zuständig."

"Ah, sehr interessant", antwortet der Zuhörer.

Nun, wo widerspiegelt sich beim Zuhörer das 'Zuhören' in dem Gespräch? Nirgends! Ohne schlagkräftige Marketing Botschaften werden sich nur schwerlich Kundenleads generieren lassen. Allerdings antworten die meisten Menschen auf die Frage, was sie tun, mit: dem Status ihrer beruflichen Tätigkeit.

Das ist nur allzu menschlich. Gründe dafür liegen in unserer sozialen Konditionierung, Stolz oder einem Gefühl der Überlegenheit.

Für unseren Zuhörer wirkt es womöglich wie ein Gesprächskiller und der Angesprochene wird sich nachgerade sein Bild von unserem Zuhöerer machen. Die menschliche Wahrnehmung bedingt ja unsere Sicht der Realität!

Wir kaufen keine Produkte, vielmehr erwerben wir Nutzen und Lösungen für Probleme. So gut wie niemand kauft ein Auto aufgrund eines ingenieur-wissenschaftliches Studiums der Detailbeschreibung. Hier, ein Beispiel einer Einleitung:

"Ich unterstütze kleine und mittelständische Unternehmen darin, ihren Umsatz zu erhöhen, indem ich ihnen zeige, wie sie effektiv mit Networking arbeiten und Vertrauen aufbauen können."

Bei Ihrer Botschaft könnten Sie darauf achten, dass bei Ihrem Gegenüber Interesse erzeugt wird und er mehr hören möchte. Beispielsweise mit:

"Ich helfe meinen Kunden bei XYZ."

Zu anfang wird es nicht einfach sein, aber mit der Übung werden Sie Ihre Gesprächsfähigkeit steigern können. Networking funktioniert äußerst mäßig, wenn die allgemeine Wahrnehmung von dessen Vertreter von einer komplexen, lustlosen oder kargen Einleitung zeugt.

 

Überdenken Sie Ihren Ansatz:

Wenn Sie nach Ihrer Tätigkeit gefragt werden ...

Sagen Sie dann, welchen Status oder Titel Sie haben?

Erklären Sie, welchen Dienst Sie an Ihren Kunden verrichten?

Sollten Sie in der Lage sein, diese Fragen mit dem Nutzen zu beantworten, den Sie Ihren Kunden darbieten, dann hätten Sie schon ein solides Fundament für die Generierung von Kundenleads gelegt. Aber, an der Stelle im Gespräch geht es nicht um das Verkaufen. Zuvor kommt der nächste Schritt: höflich-freundliches Small Talk. Siehe dazu Artikel Nr.9:

 

10 Artikel, je ca. 2 Minuten

Zitate

Man nehme die Einstellung eines Studenten ein, sich nie zu schade, um Fragen zu stellen; nie zu viel wissen, um Neues dazu zu lernen.

Og Mandino

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Ratgeber Solo-Selbständige Einkünfte durch Business Networking vermehren - Minikurs