Persönliches Wachstum

Wissbegierdeverhalten, Instinkte und Erbkonstellation - Kind

Die Entscheidungsfaktoren der Entfaltung sind Vererbung, Soziale Umgebung und Selbststeuerung.

Kongenital sind strukturell-erbliche wie auch einzeln-genetische Besonderheiten, auch bestimmte Instinkte und Erbkonstellationen. Auf Grund der Reifung entwickeln sich die Erbanlagen im organischen Bereich und gestalten die Grundannahme und Grundvoraussetzung für die Realisierung neuer Auftretensformen, zum Beispiel Gehen, Sprechen, Denken.

Ohne adäquates Wachstum des Körpers und Entwicklungsverlauf von Gehirn und Nervenzellen ist die Aneignung dieser Verhaltensformen undurchführbar.

Die Wechselbeziehungen zwischen Subjekt und Umwelt manifestieren sich vor allem in Lernabläufen. Lernen wird hierbei ganz allgemein definiert als Verhaltensveränderung oder Auftreten neuer Verhaltensformen als Entgegnung auf bestimmte Umgebungseindrücke.

Es hängt davon ab, ob die vermittelten sozialen Umgebungsreize geordnet oder zufällig einen Lernvorgang anstiften, werden verschiedenartige Arten des Lernens unterschieden.

Damit man allgemein etwas erlernen kann, sollen determinierte biologische Grundvoraussetzungen erfüllt sein: Die Feinstruktur der Gehirnrinde, das heißt ein festes Netz von Nervenfaserverbindungen, muß vermöge eines idealen Lern- und Reizangebotes geformt werden.

Lernen und Entwicklung der Gehirnstrukturen haben eine intensive gegenseitige Interaktion. Das Wissbegierdeverhalten und die unüberlegte Funktionsübung sind weitere biologische Vorbedingungen des Erlernens.

Die beiden wesentlichen Merkmale allen Lernens sind das Induzieren (Verallgemeinern einer Lernerfahrung) und das Differenzieren (Unterscheiden vergleichbarer Reizkonstellationen).

Elementare Formen des Lernens sind die bedingte Reizreaktion bzw. die bedingte Entgegnung beim Menschen und die instrumentale Programmierung; sie kommen ebenfalls bei Tieren vor.

Bei der bedingten Reflexreaktion (klassische Programmierung) geht es darum, auf Vorsignale zu erwidern. Meist handelt es sich um Lernvorgänge im biologischen Bereich; aber darüber hinaus im psychischen Bereich sind bedingte Reaktionen möglich (Abwehrgebaren).

Zitate

Werbung mag als die Kunst beschrieben werden, die es schafft, menschliche Intelligenz so lange gefangen zu halten bis es ihr gelingt, der Intelligenz Geld zu entziehen.
Stephen Leacock
You are here: Home Persönliches Wachstum Self-Coaching Wissbegierdeverhalten, Instinkte und Erbkonstellation - Kind