Natürliche Gesundheit

Leistungsträger sind vermögen viel zu tragen

"Leistungsträger sind vermögen viel zu tragen", aber Besonnenheit: auch starke Schultern können zusammen mit einer zu großen Last in sich zusammenstürzen. Je mehr Personen auf Sie bauen und etwas von Ihnen wünschen, desto höher ist ihre eigene Bürde. Natürlicherweise stützen Sie die Kollegen in ihrem Umkreis, jedoch, es gibt mitunter ein paar, denen Sie "den kleinen Finger darbieten und ihnen anschließend den ganzen Arm entgegennehmen".

Es scheint ein Barrel ohne Boden zu sein, wo doch je mehr Sie geben, umso eher nimmt man. Das ist für Sie sowohl entkräftend als nicht zuletzt sehr enttäuschend.

Überdenken Sie bitte: ein Krankheitszeichen des Burnouts ist es, sich von anderen zu distanzieren, jedoch hingegen leistet eine Ferne außerdem eine gewisse Protektion davor. Eine Befindlichkeit in diesen sozialen Beziehungen zu halten ist schwer, gleichwohl auf der anderen Seite desto wichtiger zur Meidung von Burnout. Distanzieren Sie sich demnach von den Leuten, die Ihnen ihre Vitalität entwenden und pflegen Sie zusammenfallend die Beziehungen, bei denen ein Verschenken und Entgegennehmen in Ausgewogenheit ist.

Berücksichtigen Sie auch auf Ausgewogenheit unter den teils divergierenden Interessen der Interessensgruppen, die verwickelt sind. Ein rundheraus sichtlicher Streitfall besteht bei den Interessen ihres Unternehmensleiters und denen Ihrer Angehörigen. Jeder fordert von Ihnen so viel Zeit und Zuwendung, wie zu bekommen ist. Sofern Sie diese beiden Interessen zusammen in Konsens bringen können, ist es damit noch nicht vollbracht. Letztlich wollen Sie ja selbst nicht auf der Strecke bleiben, Sie brauchen nicht zuletzt Zeit für sich.

Leidet ein Arbeitswütiger unter Burnout ?

Burnout und das Regung ‚ausgepowert’ zu sein sind äußerst sichere Merkmale eines Burnouts. Wichtige Erholungsphasen können mit einem zureichenden Urlaub eingegangen werden und umgehen Burnout. Unterdies erholt man sich bei weitem nicht nur mittels des 'süßen Nichtstuns’ sondern auch dadurch, dass man etwas Anderes tut. (Erläuterung: der neuerliche Meinungsaustausch des Arbeitgebervorschlags zur Streichung des Jahresurlaubs finde ich vor dem Hintergrund zugenommener Leistungsverdichtung am Arbeitsplatz für geradezu widersinnig, vor allem in Berücksichtigung der zunehmenden stressbedingten Befindlichkeiten; siehe außerdem Bundesamt für Statistik). Es ist nichts Honoriges daran, ein Arbeitswütiger zu sein. Genügend Genesung und die Freude am Leben sind lebenskräftige Interessen des Menschen. Behüten Sie Ihre eigene Arbeitsressource!

Schützen Sie sich vor Sinnentleerung am Arbeitsplatz

In unserer abendländischen Kultur neigen die Menschen dazu, sich nicht nur mehr oder weniger mit ihrer Anstellung zu identifizieren, sondern ebenfalls ein Selbstwert ihrer Arbeitstätigkeit zugrundezulegen. Die Frage: lebst du, um zu schaffen oder arbeitest du, um zu leben? ...ist in diesem Verbindung klar provokant als auch ernst gemeint.

Je weniger Nutzen wir in unser Arbeitstätigkeit sehen, desto auflastender wird sie für uns sein. Es ist demzufolge prägnant, einen Nutzen in unserem erwerbstätigen Handeln zu finden, obendrein zu fördern. Eine Sinnhaftigkeit ergibt sich bspw. daraus, dass wir mit unserer Arbeitstätigkeit etwas tun, um anderen zu assistieren, bspw. um Produkte oder Serviceen zu realisieren oder anzubieten, die der Markt (die Personen) beanspruchen.

Schlussfolgerung:

Es gibt eine Fülle, dass man zur Umgehung von Erschöpfung tun kann. Das Wichtigste wird aber sein, bewusst zu werden, ob man in Fährnis ist, einen Burnout zu bekommen -  darüber hinaus dies hernach auch ernst zu nehmen.

Zitate

Glegentlich stolpert man über die Wahrheit, aber manche raffen sich auf und wenden sich schnell ab, als wäre nichts geschehen.

Winston Churchill

You are here: Home Fit und Gesund Burnout Leistungsträger sind vermögen viel zu tragen