Natürliche Gesundheit

Verringert Vitamin B die Gefahr von Erblindung?

Die Einnahme einer Kombination von B-Vitaminen bieten eine seltene und kostengünstige Möglichkeit, die Hauptursache für Altersblindheit zu verhindern, nämlich die altersbedingte Makulare Degeneration. Eine neue Studie
zeigt, dass Frauen, die eine Kombination von Vitamin B6 und B12 zusamin mit Folsäure einnehmen, eine 34%-ig niedrigeres Risiko für jedwede Form Makularer Degeneration zeigen,

und sich das Risiko bedeutenden Sehverlustes durch Makulare Degeneration um 41% verringert.

Forscher meinen, die Behandlung von Makularer Degeneration sei Menschen vorbehalten, die unter den späteren Folgen der Krankheit leiden. William Christen, Doktor an der Harvard Medical School und seine Kollengen berichten im Magazin 'Archives of Internal Medicine': "Für den großen Teil der Bevölkerung mit anfänglicher bzw. keiner Makularer Degeneration gibt es keine Vorbeugung, außer Tabakrauchen zu vermeiden. Aus der Sicht öffentlicher Gesundheit ist dies von Bedeutung, weil Personen mit anfänglicher Makularer Degeneration ein erhöhtes Risiko tragen, fortgeschrittene Makulare Degeneration zu erwerben. Letzteres stellt die Hauptursache für schwerwiegende, unumkehrbare Sehverluste älterer Menschen dar."

Die Kombination bestimmter Vitamine bremst Makulare Degeneration

Die Forscher haben in der Studie per Zufall mehr als 5.000 Frauen über 40 und ohne Anzeichen altersbedingter makularer Degeneration ausgesucht und angewiesen, eine Zusammenstellung von 2,5mg Folsäure, 50mg Vitamin B6 und einem Milligram B12, oder einem Placebo, pro Tag einzunehmen. Die Frauen waren dabei in einem Feldversuch eingebunden, der die Verwendung dieser Vitamine in Verbindung mit kardiovaskulären Krankheiten (Herz-Kreislauf-Erkrankungen) untersuchte.

In den sieben Jahren der Nachbetreuung wurden 137 neue Fälle altersbedinger makularer Degeneration diagnostiziert, einschließlich 70 Fälle mit bedeutendem Sehverlust. Die Ergebnisse zeigten, dass Frauen, die vitamin-basierte Ergänzungsmittel zu sich nahmen, ein um 34% niedrigeres Risiko für den Erwerb anfänglicher und ein um 41% niedrigeres Risiko für den Erwerb makularer Degeneration mit Sehverlust verzeichneten als die Placebo-Gruppe.

Die Forscher meinen, der Nutzen der Vitamin Kombination in der Vorbeugung gegen makularer Degeneration zeige sich nach ca. zwei Jahren der Behandlung. "Die Versuchsergebnisse ... sind bis dato der stärkste Beweis zur Stützung der Nutzwirkung von Folsäure in Verbindung mit Vitamin B gegen makularer Degeneration."

  • Was ist eine makulare Degeneration?

    Makulare Degeneration oder AMD (altersbedingte makulare Degeneration), ist eine Krankheit, bei der man das Sehvermögen einbüßt und ist der primäre grund für Blindheit und den Verlust des Sehvermögens bei Amerikanern, die 65 und älter sind. Makulare Degeneration tritt ein, wenn sich ein Teil der Retina, Makula genannt, abbaut. Das ist ein Problem, weil die Makula die primäre, klare Sicht kreiert, die für tägliche Aktionen, wie Autofahren oder lesen notwendig ist. Es gibt hauptsächlich zwei Arten von maskularer Degeneration: trockene makulare Degeneration und feuchte makulare Degeneration.

  • Trockene makulare Degeneration

    Trockene, oder auch neo-vaskulare, makulare Degeneration tritt auf, wenn alterndes, makulares Gewebe sich ausdünnt, oder wenn sich Pigmente in der Makula aufbauen. Eines der ersten Zeichen einer trockenen makularen Degeneration ist, wenn sich eine gelbliche Ablagerung von altem Gewebe auf dem Auge auftritt, begleitet von schrittweisem Verlust des zentralen Sehvermögens.

  • Feuchte makulare Degeneration

    In einem von 10 Fällen, entwickelt sich eine trockene makulare Degeneration in eine feuchte makulare Degeneration. Eine feuchte AMD ist gefährlicher, da eine Neovaskularisation ensteht, was zur sogenannten Entwicklung neuer Blutgefäße unterhalb der Retina führt, und das Sehvermögen sehr beschädigt. Wenn retinale Zellen verloren gehen, entstehen blinde Stellen im Sehvermögen.

    Die Entwicklung neuer Blutgefäße kann eine klassische Aderhautentwicklung sein, bei der klar umrissene Blutgefäße sich unterhalb der Retina entwickeln und ein akuter Verlust des Sehvermögens entsteht. Versteckte Aderhautentwicklung tritt auf, wenn Blutgefäße wachsen und das Sickern nicht so ausgeprägt ist und zu weniger schwerem Verlust der Sehkraft führen kann.

  • Was ist die Behandlung einer makularen Degeneration?

    Es gibt eine Heilung für eine makulare Degeneration und eine Operation ist keine praktikable Lösung für diejenigen, die unter einer makulare Degeneration leiden. Es gibt keine bestätigten, erfolgreichen Behandlungen gegen eine trockene, makulare Degeneration, außer einer Nährstoffanreicherung. Im Falle der feuchten, makularen Degeneration, gibt es jedoch viele von der FDA anerkannte Arzneimittel. Ein Arzneimittel, genannt Lucentis, hat sich in der Verbesserung des Sehvermögens von Patienten, die unter einer makulare Degeneration leiden, als vielversprechend gezeigt. Diese und andere Medikamente attackieren das Protein (VEGF), welches zur Entwicklung der abnormalen Blutgefäße beiträgt. Behandlungen mit Lucentis bestehen aus monatlichen Injektionen direkt ins Auge.

    Eine andere Behandlung, genannt photodynamische Therapie (PDT), funktioniert bei Menschen, die an einer feuchten makulare Degeneration leiden, indem man ein Arzneimittel (Visudyne) in den Arm spritzt. Wenn die Arznei die retinalen Blutgefäße erreicht, hält der Arzt einen Laser ins Auge, der die Arznei aktiviert. Sie zerstört dann die abnormalen Blutgefäße und reduziert die weitere Zerstörung der Retina.

Quellen: Harvard Medicine School, kontaktlinsenguidede, SOS Augenlicht e.V.

Zitate

Beginne mit dem Endzustand im Kopf.

Stephen Covey

You are here: Home Fit und Gesund Natürliche Gesundheit Verringert Vitamin B die Gefahr von Erblindung?