Glänzendes und wohlbehaltenes Haar

Ein wohlbehaltener Haarboden ist eine elementare Voraussetzung für schönes und kraftstrotzendes Haar.  Aber 60 V. H. der Leute haben Probleme damit. Wie bessert man die Beschaffenheit des Haarbodens?

Betrachten Sie bitte mal Ihr Bad. Da stehen vermutlich Kontra-Aging- und Augenkreme, Nässeserum, Radiance-Booster und Nachtcreme, Gesichtstoner, Abschälung, getönte Tagescreme, Säuberungsgel, -wasser, dazu Bodylotion, Anti-Zellulitis-Gel und eine Unzahl mehr. Nichts Untypisches. Aber wie viele Erhaltungsartikel haben Sie speziell für den Skalp?

Jeder wünscht sich volles, glänzendes und wohlbehaltenes Haar und alleinig manche haben es. Die grundlegende Relation ist die mit dem Skalp. Einzig aus einer gesunden Haut kann ebenso vollwertiges Haar entstehen. Gewissermaßen schlüssig, indessen kümmern wir uns zu wenig um die Kopfhaut. Unterdies ist sie erheblich durchlässiger als die Gesichtshaut.

Sie hat eine Unmenge mehr an Hautporen, die mithilfe der größeren und üppigeren Haarfollikel wesentlich rezeptiver sind. Und sie reagiert gleichfalls oder auch noch reizbarer auf Nervositätsfaktoren. Über 60 Prozent der Bevölkerung haben Probleme dem Skalp. Die Richtung ist derbei steigend. So wie Allergien steigen, nehmen auch die Schwierigkeiten des Haarbodens zu.

Die Ursachen hierfür sind verschiedenartig: Substanzen, einseitige Schonkost, Industrie-Food im Exzess, emotionaler Stress, Gemütsverfassungen hormonelle Variationen oder Disruptionen der Thyroideafunktion. Dazu noch durchgehendes Styling, pausenloser Zug auf die Haarwurzeln durch rigoroses Zurückbinden, heißes Föhnen oder Glätten, sind Gefahrenmeldungsachverhalte für die Kopfhaut. Keineswegs immer zeigt sich derbei Jucken, Ätzen oder Schuppen.

Bis zu 40 Von Hundert aller Frauen ab 30 haben in der Zwischenzeit mit schütterer werdendem oder selbst ausfallendem Haar zu kämpfen.

Reine Haarerhaltung war ist war mal, jetzt ist die "Scalpcare", die Kopfhautpflege voll im Trend. Und die legt los mit "back to the roots", rückwärts zu den (Haar)Ursprüngen. Günstigerweise bei der kosmetischen Wissenschaft der Hautkrankheiten, nämlich der Trichologie, von "trix" (trichos, für Haar). Dieses Fach behandelt die Kopfhaut, den Haarwurzeln und dem Haar.

Zitate

Bestehen Sie auf Ihr Recht, einige Fehler zu machen. Wenn Andere Ihr Unvollkommensein nicht akzeptieren, dann ist es deren Schuld.

Dr. David M. Burns

You are here: Home Extras Glänzendes und wohlbehaltenes Haar